Pflichtteil

Pflichtteilsrecht

Werden nahe Verwandte durch Testament oder Erbvertrag vom Erbe ausgeschlossen, können sie den Pflichtteil geltend machen. Dieser bemisst sich auf die Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Der Pflichtteilsanspruch ist ein Zahlungsanspruch und richtet sich gegen die Erben. Eine Entziehung des Pflichtteils ist nur unter strengen Voraussetzungen möglich. Die Gründe müssen im Testament oder im Erbvertrag angegeben werden. Der Berechtigte hat sich auf seinen Pflichtteil eventuell Zuwendungen des Erblassers anrechnen zu lassen. Dabei sind aber besondere Voraussetzungen zu beachten.

 

Pflichtteilsergänzungsrecht

Wird der Nachlass durch Verfügungen des Erblassers innerhalb von 10 Jahren vor dem Erbfall geschmälert, hat der Pflichtteilsberechtigte einen Anspruch auf Pflichtteilsergänzung. Dieser berechnet sich seit der Erbrechtsreform 2010 nach der sog. „Pro-Rata-Regelung“. Der dem Pflichtteilt hinzuzufügende Wert wird danach bezogen auf den seit der Schenkung vergangenem Zeitraum berechnet.