Anspruch auf Betreuungsunterhalt

02.09.2013 | 

Immer wieder erleben wir unverheiratete Mütter, die nach einer Trennung von Sozialleistungen leben müssen und nicht wissen, dass sie einen Anspruch auf Unterhalt für sich haben. Dies ist in § 1615I BGB geregelt. Danach hat eine Mutter bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes gegen den Kindesvater einen Anspruch auf Unterhaltszahlungen unter den Voraussetzungen, dass ein Bedarf der Mutter gegeben und der Kindesvater leistungsfähig ist.